DIY, DIY-Tutorials, Handgemachtes
Kommentare 2

Vom groß werden und cool sein (oder wie aus Filz ein Federmäppchen wird)

kleinmitlogo

Vor etwas mehr als zwei Jahren kamen meine Jungs in die erste Klasse.  Schon damals ging es ihnen darum, besonders cool auszusehen und so musste auch ein besonders cooler Schulranzen her. Wir durchstöberten also mit den Beiden das Schulranzenangebot und sie wurden auch schnell fündig. Dunkel waren sie, bedruckt mit Spinnen, welche im Dunkeln leuchteten. Oh wie fanden sie sich cool. Jetzt, etwas mehr als zwei Jahre später sieht das ganz anders aus. Es begann schon im Laufe des zweiten Schuljahres, dass sie immer häufiger den Wunsch äußerten, einen Schulrucksack haben zu wollen. Wir besprachen das und einigten uns darauf, dass es mit Beginn des dritten Schuljahres so weit sein sollte. Und kaum hatten die Sommerferien in Berlin begonnen wurden wir auch prompt daran erinnert. Es fielen Sätze wie: „Mama, wir müssen noch die Rucksäcke kaufen, ich bin doch jetzt groß!“ Oder auch: „In der dritten Klasse ist ein Schulranzen nicht mehr cool!“ Es wurden also Rucksäcke gekauft und auch direkt das gesamte Inventar erneuert, da auch Federtasche und Co den jetzt so peinlichen (im Dunkeln leuchtenden) Spinnenaufdruck hatten.
Zum Ende der Sommerferien machten wir uns dann daran, alles einzusortieren. Dabei fiel uns auf, dass nicht alle Stifte in die neue Federtasche passten. Allerdings hatten wir ja noch die alten Federtaschen…“Nein, die wollen wir nicht!“,  „Die ist peinlich!“, „Mama, mach uns doch bitte eine selber.“ Da wurde ich hellhörig, mein Mutterherz hüpfte und freute sich, dass die Jungs das selbst gemachte Zeug von Mama „cool“ genug fanden, um es in die Schule zu tragen.
Ich überlegte mir also, wie die Federmäppchen aussehen könnten, damit sie nicht schon bald als peinlich empfunden werden konnten. Ich entschied mich für dunkelgrauen Filz mit farbigem Reißverschluss. Die Farbe durften sich die Beiden selbst aussuchen. Grün sollte er sein.
Gesagt, getan…hier ist das gute Stück. (Leider nur eine, da ich das Foto machte, als die Andere noch samt Kind in der Schule war)

Und wenn Ihr auch Kinder habt, die gern solch ein Federmäppchen hätten, dann benötigt Ihr nur etwas 3mm dicken Filz, davon ein ca. 21×11 cm großes Stück, einen 20cm langen Reißverschluss in der Wunschfarbe, Schere und Nähmaschine.
Näht zuerst den Reißverschluss an die 21cm langen Seiten, schließt ihn und näht dann nur noch die Seiten zu. Fertig! Ganz schnell, ganz einfach!

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.