Bedrucktes, DIY, DIY-Tutorials, Handgemachtes
Kommentare 2

Wie aus einer Cornflakes Verpackung ein Notizheft wurde

Web

Ich liebe ja Notizhefte, Taschenkalender und Co. und vor einiger Zeit habe ich auch schon ein Notizbuch selbst gebunden, in Leder eingeschlagen und an einen guten Freund zum Geburtstag verschenkt (damals gab es meinen Blog noch nicht und deshalb habe ich leider auch kein Foto gemacht, weshalb ich Euch das Buch nicht zeigen kann). Für mich selbst habe ich bisher noch kein Notizheft oder -buch selbst gemacht, also fing ich heute damit an.

1logo

Ich nahm mir einen Stapel Din A5 Papier, falzte immer 4 Blätter in der Mitte und legte mir die Seiten anschließend alle ineinander. Dann nahm ich mir die Lochzange und stanzte jeweils oben und unten genau in die Falzkante ein Loch. Anschließend nahm ich mir Bäckergarn von GARN & MEHR , band mir die Seiten zusammen und verknotete das Band fest. Für den Umschlag nahm ich mir eine alte Cornflakes Verpackung und sprühte die bedruckte Seite zuerst mit neon-pinker Farbe an. Das allein fand ich aber ein wenig langweilig, weshalb ich mir noch eine Schablone aus Papier machte, um anschließend goldene Dreiecke auf die pinke Seite zu sprühen. Die unbedruckte Seite beklebte ich mit braunem Kraftpapier. Und damit ich den Umschlag immer wieder verwenden kann, habe ich den Papierblock nur mit einem Gummiband am Umschlag fixiert, so kann ich die Seiten heraus nehmen wenn sie voll sind und und den Umschlag immer wieder neu befüllen.

2logo

Mit dieser Technik geht das Herstellen von Notizheften super schnell und man kann es frei nach seinen Wünschen gestalten.

Habt viel Spaß beim Nachmachen!

Liebste Grüße
♥♥♥ Christina

2 Kommentare

  1. Das ist eine tolle Idee!
    Hab ich mir gleich mal gespeichert und werde so ein Notizheftchen bald mal selber kreieren! ;)

    Liebst
    Vanessa

    • Ellies sagt

      Vielen Dank Vanessa, ich freue mich, dass Dir die Idee gefällt. Wenn Du magst, schick mir doch dann ein Foto von dem guten Stück.
      <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.