DIY, DIY-Tutorials, Handgemachtes
Kommentare 3

Ein kunterbuntes Mobile bringt Babys Augen zum leuchten

mobile

Heute zeige ich Euch Emmas neues Mobile und erkläre Euch, wie Ihr es einfach selber machen könnt. Als Emma ihres zum ersten Mal sah, bekam sie ganz große, leuchtende Augen und freute sich riesig über die sich drehenden Tropfen.

Ich habe Euch eine Vorlage erstellt, welche Ihr am besten auf  festes Papier oder Pappe klebt, ausschneidet und dann als Schablone nutzt. Die Vorlage könnt Ihr Euch HIER downloaden.

Wolke-Tropfen-Mobile

Für das Mobile benötigt Ihr also die Vorlage, Bastelfilz in verschiedenen Farben, eine scharfe Schere, etwas (Textil)Kleber, eine Nähmaschine und Nadel und Faden. Um das Mobile aufzuhängen, habe ich ein Stück Wolle genutzt.

Nachdem Ihr Euch also die Schablonen vorbereitet habt, könnt Ihr damit beginnen, die Umrisse auf Euren Filz zu übertragen. Ihr benötigt zwei Wolken in der Größe der Schablone und eine Wolke, bei der Ihr ca. einen cm zum Umriss der Schablone hinzugebt. Außerdem benötigt Ihr je fertigen Tropfen zwei ausgeschnittene Tropen einer Größe. An unserem Mobile hängen 17 Tropfen, also schnitt ich 34 Tropfen aus.

Nun nehmt Ihr die größere der drei Wolken und klebt mittig der Vorder- und Rückseite je eine Wolke in Schablonengröße  drauf. Während der Kleber an den Wolken  nun trocknet, geht es an die Tropfen für das Mobile.
Es werden immer zwei Tropfen einer Farbe und Größe mittig zusammen genäht. Von der Spitze beginnend gerade herunter. Das geht am schnellsten mit einer Nähmaschine, kann aber auch per Hand mit Nadel und Faden geschehen. Lasst oben und unten am besten ein fünf bis zehn cm langes Stück Faden hängen, um die Fertigen Tropfen anschließend aneinander knoten zu können.  Schön ist es, wenn Ihr unterschiedlich viele Tropfen zusammen knotet. Insgesamt habe ich vier „Reihen “ geknotet. Anschließend fädelt Ihr das Stück Faden des oberen Tropfens in eine Nadel und vernäht die Tropfenreihe an der Wolke. Das macht Ihr mit all Euren Reihen.
Nun ist das Wolken-Tropfen-Mobile schon fast fertig. Oben an der Wolke wird jetzt nur noch die Wolle zum Aufhängen befestigt und fertig ist das kunterbunte Stück.

mobile

Noch ein kleiner Tipp für die Beschäftigung des (falls vorhanden) größeren Geschwisterkindes. Die Tropfen an der Nähmaschine zusammen nähen kann durchaus auch schon ein sieben jähriges Kind machen. Steht dabei und passt auf, dass die Finder nicht unter die Nadel gelangen und er oder sie wird sicherlich ganz, ganz stolz sein, bei Babys Geschenk helfen zu dürfen.

3 Kommentare

  1. Pingback: Ein Brustbeutel für Groß und Klein | ElliEs

Schreibe einen Kommentar zu Ellies Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.