Ich stelle vor
Schreibe einen Kommentar

Ich stelle vor: Carla & der Limettenfalter

carla (Small)

Heute stelle ich Euch die liebe Carla und ihren Blog „Carla & der Limettenfalter“ vor.

carla (Small)

Kennengelernt habe ich Carla vor knapp einem Jahr. Damals haben wir beide bei „Post aus meiner Küche“ mitgemacht und wurden einander als Tauschpartner zugeteilt. Da wir beide in Berlin leben, haben wir uns zum Päckchen Tauschen getroffen und waren uns auf Anhieb sympathisch, sodass wir einen super netten Abend hatten, welche demnächst wiederholt werden soll.

Carlas Blog ist mindestens genauso sympathisch und deshalb freue ich mich besonders, dass ich ihn hier heute vorstellen darf.

Liebe Carla, wann hast Du Dich entschieden zu bloggen und warum?

Im Spätsommer 2009 hatte ich mich entschieden nach Kanada zu gehen. Nach meinem Studium, einfach mal so um aus zu testen, ob das etwas für mich wäre. Ich habe alle Koffer gepackt und bin in das schöne große Land einmal quer über den großen Teich gezogen. Um meine Freunde alle auf dem Laufenden zu halten, habe ich meinen ersten Blog „Carla goes Canada“ gestartet. Nach ein paar Monaten bin ich dann doch wieder in Deutschland gelandet. In Berlin. Neues Abenteuer, neuer Lebensabschnitt, also auch ein neuer Blog. Am 22. Juni 2010 habe ich dann meinen Limettenfalter Blog gestartet, diesmal nicht unbedingt für meine Freunde, sondern einfach nur,  weil ich gemerkt hatte, dass die Bloggerei wie ein kleines Ventil gegen den Alltagstrott sein kann.

Tasche

Auf welche Themen dürfen sich die Besucher Deines Blogs freuen?

Am Anfang habe ich nur immer wieder ein bisschen über Berlin sinniert, dann Berliner Ecken vorgestellt, Bilder von meinen beiden Berliner Street-Art Figuren hochgeladen (Human Bean und Kork Yogis) und nach und nach sind immer mehr Rezepte, Näh- und DIY- Projekte hinzugekommen. Es ist also ein buntes Potpourri an Themen, an denen ich mich erfreue.

 Muffins mit Zuckerperlen

Wie stehen Deine Familie und Freunde zu Deinem Blog, lesen sie ihn?

Ein paar meiner Freunde lesen meinen Blog regelmäßig, aber die meisten wissen glaube ich gar nicht, dass ich einen Blog betreibe. Meine Familie weiß das schon, ist aber jetzt nicht so online-affin.

Woher nimmst Du die Inspiration und Motivation für Deine Beiträge?

Inspiration und eigentlich auch die Motivation bekomme ich von anderen Blogs. Es gibt immer wieder tolle Aktionen, die mich zum mitmachen animieren (12 von 12 oder Ich back’s mir). Ich muss auch ganz ehrlich zugeben, manchmal gibt es auch einen ganz schönen Kick, wenn ich sehe wie an manchen Tagen die Leserzahlen hochgehen oder ich Kommentare bekomme. Das motiviert mich dann immer sehr J Aber im Grunde schreibe ich nur, wenn ich lustig dazu bin, ich ein paar gute Einfälle habe, gerade an etwas Schönem arbeite/ nähe oder ein paar Dinge gebastelt habe, auf dich ich stolz bin.

erdbeerkleid

Und zu guter Letzt noch ein paar Worte zu Dir persönlich: Welche Hobbies hast Du, was machst du beruflich oder ist sogar Dein Blog Teil deines Berufes?

Neben meinem Blog, dem Nähen, Basteln und Backen ist mein größtes Hobby: Mein Schwälbchen. Ich bin ganz stolze Besitzerin einer Schwalbe (für alle, die denken, das wäre ein Vogel: nein, es ist ein altes DDR Moped) und düse damit vor allem in den warmen Monaten unheimlich gerne durch Berlin und jeden Morgen zur Arbeit.

schwälbchen (Small)

Mein Job ist zwar auch in der Online Branche, aber mit meinem Blog hat er nichts zu tun.  Und neben der Arbeit und dem Schwälbchen fahren, bin ich gerne immer wieder auf Kurzreisen oder besuche meine Heimat, die schöne Pfalz.

Muffins

Vielen, vielen Dank liebe Carla, dass Du Dir die Zeit für uns genommen hast!!

Noch mehr von Carla gibt es übrigens auf Instagram.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.