Ich stelle vor
Schreibe einen Kommentar

Ich stelle vor…NEWNiQ

Julia und Judith von NEWNiQ

Bei mir ist heute Tag der Designer/Kunden Einheit, denn ich stelle euch den wundervollen Shop NEWNiQ vor.

Bei NEWNiQ können Designer aus allen Sparten ihre Produktentwürfe vorstellen und zum Verkauf anbieten. Sie nennen den Preis und geben an wie viele Käufer sie benötigen, um das Produkt herstellen zu können. Erst wenn sich genügend Kunden zum Kauf entschieden haben geht es in die Produktion.

Designer und Kunden arbeiten also Hand in Hand.

Das Konzept stammt von den zwei tollen Frauen Julia Depis, selbst Art Directorin und Illustratorin und der Kaufmännin/Betriebswirtschaftlerin Judith Trifonoff.

newniq-251v4srgb_klein
(Foto von Anne Deppe)

Ich durfte den beiden ein paar Fragen stellen und freue mich, euch jetzt die Antworten zeigen zu können.

NEWNiQ – Toller Name, tolles Konzept! Wie seid Ihr beide darauf gekommen, ein Unternehmen zu gründen, welches vor allem andere Designer unterstützt? Bei Eurem Hintergrund hättet Ihr ja auch durchaus die Möglichkeit gehabt, etwas aufzubauen, bei dem Ihr vor allem Euch und das was Ihr tut vermarktet, ohne dabei auf andere angewiesen zu sein.

Vielen Dank für die Blumen ;) Newniq ist tatsächlich aus einem Problem heraus entstanden. Julia ist ja selbst Designerin und von Haus aus Art Direktorin und Illustratorin. Sie hatte damals eine schöne Produktidee, war sich aber nicht sicher, ob diese überhaupt ankommt; und in Vorleistung zu gehen (sprich zu produzieren) und dann ggf. auf den Produkten sitzen bleiben kam für sie gar nicht in Frage. Wir haben dann etwas recherchiert und festgestellt, dass es keine Seite gibt, die Designern so eine Möglichkeit anbietet, also ihr Produkt zu präsentieren um dann den Markt zu befragen um erst zu produzieren, wenn eine gewisse Abnahme gesichert ist. Schnell war klar, dass wir das ändern möchten, wollen und müssen J. Wir haben die Grundidee dann gemeinsam etwas weitergesponnen und mit der Kombi unserer beruflichen Hintergründe (Design & BWL) war Newniq schnell geboren! 

puur.jewellery

Worauf achtet Ihr bei der Auswahl von Designer bzw. Produkt ganz besonders, was müssen beide haben?

Da sind viele Faktoren entscheidend. Zunächst einmal muss es natürlich ein Design sein, dass es so noch nicht gibt. Sprich das Produkt (bzw. der Prototyp) selbst darf in der Form noch nicht auf dem Markt sein. Denn schliesslich zielt unser Konzept darauf ab, neue und noch nicht dagewesene Designs zu präsentieren welche erst mit Hilfe der Crowd (also wenn sich genügend Käufer dafür gefunden haben) produziert werden. Das Design selbst muss ansprechend sein und zu Newniq passen, also das „gewisse Etwas“ aufweisen. Dass wir bei den Designern auf etwas Besonderes achten ist schwer zu sagen. Das Produkt an sich sagt schon sehr viel über den/die Designer aus und wir machen immer wieder die Erfahrung, dass tolle Produkte zu tollen Designern gehören J Kürzlich erst haben wir unseren Summer PopUp Store veranstaltet (ein temporärer Laden unter dem Motto „Newniq präsentiert seine Designer“). Bei dem Shop Opening durften wir viele Designer persönlich kennen lernen und können das nur unterstreichen: Hinter tollen Produkten stecken aussergewöhnliche, sympathische Designer. Genau die richtige Mischung für Newniq.

Songwriter Notizbuch

Am Ende entscheidet die Anzahl der Käufer, ob ein Teil produziert wird. Ist es schon vorgekommen, dass ein Teil es nicht in die Produktion geschafft hat?

Ja, das kommt natürlich auch vor. Wie in jedem Laden oder Geschäft gibt es Produkte die gut ankommen und Produkte die nicht genügend Abnehmer finden. Das ist ganz normal und kann verschiedenste Gründe haben (saisonbedingt, preisbedingt, u.v.m.). Das Schöne daran ist aber, dass der Designer nichts verloren hat, denn er ist ja nicht in eine hohe Auflage gegangen, sondern hat zunächst nur seinen Prototypen präsentiert. Wir hatten auch schon Stücke, die verschiedenstes Kundenfeedback erhalten haben, woraufhin der Designer seinen Prototyp nochmal verbessert und den Kundenwünschen angepasst hat. Eine schöne win-win Situation also.

juliabenz

Und gehen wir vom Optimum aus – ein Teil wurde produziert und ist an die Käufer raus gegangen. Die Nachfrage nimmt nicht ab. Gibt es dann Neuauflagen oder kann ich als Kunde mit dem Designer in Kontakt treten?

Alle Produkte auf Newniq, die es erfolgreich in Produktion geschafft haben, haben die Möglichkeit für bestimmte Zeit in unsere „noch zu haben Rubrik“ aufgenommen zu werden. Dort können sie noch weiter erworben werden.

pictofactum

Wie seht Ihr die Zukunft von NEWNiQ, habt ihr weitere Pläne?

Mit Newniq haben wir immer viele Ideen und Pläne, die wir umsetzen und angehen möchten. Da rattert es bei uns ständig. Ganz konkret möchten wir natürlich noch mehr Designer und Designfans mit unserer Seite erreichen um weiterhin schöne Designs zu präsentieren. Auch haben wir die ein oder andere Shop Erweiterung geplant, aber mehr wird noch nicht verraten, soll ja ein bisschen spannend bleiben ;)

LARA KAZIS BAGS

Vielen, vielen Dank liebe Julia und liebe Judith, dass Ihr Euch die Zeit für meine Fragen genommen habt!

Mehr von NEWNiQ gibt es übrigens auch auf Facebook, Twitter, Instagram und Pinterest.

Beide Bilder von Julia und Judith sind übrigens von der wunderbaren Fotografin Anne Deppe, auch dort lohnt sich ein Besuch unbedingt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.